Drucken

Am Mittwoch, 10. April 2019 hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags die Mittel im Rahmen des Haushaltstitels Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur freigegeben. Darin enthalten: 3,1 Millionen Euro aus Bundesmitteln für den Neubau des "Twin" in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Diese gute Nachricht konnte die regionale SPD-Bundestagsabgeordnete Andrea Nahles an Christoph Schmitt, den Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Kreistag sowie den SPD-Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler, Werner Kasel aus Ramersbach, weitergeben.

„Es freut mich ausgesprochen, dass der Bund hier Unterstützung in diesem Umfang leisten kann. Das "Twin" als Sportstätte hat Bedeutung für den ganzen Landkreis Ahrweiler und damit weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Es ist für viele Kinder der einzige Ort, an dem sie wohnortnah schwimmen lernen können“,

so Andrea Nahles.

Dem pflichtet auch Christoph Schmitt bei:

„Die bereits vorher zugesagte Unterstützung des Landkreises für den Neubau ist Zeichen genau dieser kreisweiten Bedeutung und es freut mich, dass auch der Bund dem durch die Förderung Rechnung trägt.“

Worte des Dankes findet Werner Kasel:

„Andrea Nahles als unsere Wahlkreisabgeordnete hat sich persönlich in Berlin für die entsprechenden Mittel eingesetzt, wofür ich mich an dieser Stelle bedanken möchte. Für die Stadt ist das eine große Unterstützung bei der Realisierung dieses wichtigen Projekts.“

Nahles, Schmitt und Kasel betonen abschließend gemeinsam:

„Die Unterstützung des Bundes für die Kommunen ist von großer Bedeutung, gerade bei solch großen Projekten wie dem Neubau des "Twin". Umso mehr freut es uns, dass es gelungen ist, den Bund als Zuschussgeber zu gewinnen - für die Zukunft des Schwimmsportes in der Region.“

Geschrieben von Pressewart